Artikel versenden

Andreas Goldberger: Wie aus dem Flachlandler ein Überflieger wurde

Ende der Woche trifft sich die Skiflugelite beim Weltcup am Kulm. Andreas Goldberger hat dort seinen größten Erfolg gefeiert. Der „Flachlandler“ aus Waldzell über Traktorfahren als Siebenjähriger, den Einfluss seines Bruders und die Eltern als Vorbild für die Erziehung seiner Söhne.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel