TotimpfstoffNeue Daten zum Vakzin von Novavax

Daten einer Phase-III-Studie zum Covid-Vakzin von Novavax scheinen vielversprechend. Die Studie umfasste 30.000 Menschen, zeigte gute Wirksamkeitsdaten, wurde aber noch durchgeführt, bevor Delta die Vorherrschaft in der Pandemie übernommen hat.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Novavax, Daten, Studie, Zulassung, EMA
Noch darf Novavax in Impfstrassen oder Praxen nicht verimpft werden. Die Studiendaten sehen zwar vielversprechend aus, der vollständige Zulassungsantrag steht noch aus. © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Nicht nur Dominik Thiem wartet auf diesen Impfstoff, viele andere tun es auch: Novavax. Und zum proteinbasierten Vakzin des US-Konzerns gibt es nun Daten einer Phase-III-Studie aus den USA und Mexiko. Diese von Novavax finanzierte Studie wurde als Pre-Print veröffentlicht, wurde also noch nicht von anderen Fachleuten überprüft und auch noch nicht in einem Fachmagazin publiziert. 

Kommentare (20)
20cd6a6c53f5601c98b09413bdfadde6
13
5
Lesenswert?

Totimpfstoffe, sofern zugelassen, werden

ganz schnell die bisherigen Impfungen ablösen. Das wird ganz schnell gehen....

jorg
2
13
Lesenswert?

Getestet

an 30000 Probanden.......
mRNA mittlerweile ca. 6 Milliarden mal "getestet" - also ich würde mich eher mit mRNA impfen lassen....
PS. habe schon 2x mRNA gekriegt :-)

frogschi
3
41
Lesenswert?

So fair sollte man sein:

Auch die anderen Impfstoffe sind nicht an der Delta Variante erprobt worden, sondern die Studien wurden davor durchgeführt.

Landbomeranze
9
46
Lesenswert?

Sonderbar! Ein Beitrag zu Totimpfstoo und

kein Wort dazu, dass auch Valeva, das in Wien eine große Forschungsniederlassung hat, ebenfalls einen Totimpfstoff hat, dessen Wirksamkeit in Stufe 3 untersucht wird. Ergebnisse sind noch heuer zu erwarten. In Phase 1 und 2 gab es sehr gute Ergebnisse. So fördert man die heimische Wirtschschaft und berichtet allumfassend liebe Kleine

Kleine Zeitung
4
24
Lesenswert?

Impfstoff

Sehr geehrte Landbomeranze,
es ist korrekt, dass ein Totimpfstoff unter österreichischer/französischer Entwicklung steht. Wir beobachten die Entwicklung dieses Impfstoffes natürlich genau so, wie wir auch andere Impfstoff-Entwicklungen im Blick haben. Wir berichten natürlich auch darüber, sobald es für unsere Leserinnen/Leser relevante Informationen gibt, also sobald in absehbarer Zeit eine Zulassung erfolgen könnte.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

Landbomeranze
4
8
Lesenswert?

Korr Valneva

Nachfolger des ehemals rein österr. Unternehmens Intercell.

DannyHanny
28
56
Lesenswert?

Würde mich interessieren:

mRNA wurde ja ursprünglich zur Krebsbehandlung erforscht und ist da auch schon im Einsatz!
Würden die jenigen, die sich jetzt zu Tode vor dieser mRNA Impfung fürchten, auch eine allfällige Krebstherapie mit mRNA ablehnen und damit die Chance Ihr zu Leben retten??

nicha20
27
39
Lesenswert?

mRNA versus Krebstherapie?

...immer vorne dabei bei den Impf-Propagande-Kommentaren. Am besten auch alle Kinder, oder? Aber was schreibe ich, ist eh sinnlos.

Ein Schlusskommentar: einen krebskranken Menschen mit gesunden, im Falle von jungen kaum von Corona gefährdeten Leuten zu vergleichen ist einfach nur... (ich spare mir das Wort).

DannyHanny
23
14
Lesenswert?

Nicha20

Sie haben meine Frage nicht beantwortet... Schimpfen und Beleidigungen sind keine Antwort!
mRNA wurde nun mal ursprünglich zur Krebstherapie konzipiert.....also kann ich auch nicht fragen, ob sie die Therapie gegen Fusspilz anwenden würden!

nicha20
21
25
Lesenswert?

Genau, DannyHanni...

Ich schaue nicht oft rein hier, aber Sie sind immer zufällig zugegen, für die Impfstofflobby im Einsatz. In Zeiten wie diesen bedenklich.

Zu Ihrer Kritik: Sie vergleichen eine Therapie für akut bedrohte, durch Krebs Menschen mit einer prophylaktischen Methode, Menschen zu schützen. Ich bin keine Impfgegnerin, im Gegenteil. Aber (sinnlos hier zu kommentieren) dieses mRNA Mittel ist keine klassische Impfung, daher finde ich Ihren Kommentar im Artikel über klassische Impfungen noch einmal mehr deplatziert. Ich kenne einige Fälle sehr schwerwiegender Nebenwirkungen dieser mRNA inklusive einer Behinderung einer vorher völlig gesunden Mutter unter 45 in zeitlichem Zusammenhang mit dieser Spritze.

Und Ihre Frage: Wenn ich krebskrank bin und den Tod vor Augen habe, versuche ich natürlich alles! COVID-19 betrifft jedoch nur einen geringen Anteil der Bevölkerung schwerwiegend, darum sollte dieser sich auch schützen. Nur das was hier und in vielen Medien propagiert wird ist falsch! Diese Impfung wurde bereits in einigen Ländern eben nicht für junge Menschen empfohlen! Und auch bei älteren gibt es sehr schwerwiegende Nebenwirkungen, die nicht mehr verschwiegen werden sollten.

DannyHanny
10
17
Lesenswert?

Nicha20

Ja! Mir schon klar.....jeder Impfgegner auch wenn er behauptet keiner zu sein....kennt zig Fälle von teils schweren Nebenwirkungen, aber niemandem der an Covid19 erkrankt, verstorben oder an Long Covid leidend ist!!
In Zeiten wie diesen äusserst merkwürdig und eher nicht glaubwürdig!

ego cogito ergo sum
20
29
Lesenswert?

Falsche Behauptung

mRNA Behandlungen gegen Krebs wurden erforscht, sind aber NICHT IM EINSATZ!
Wieso behaupten sie so etwas?

Somit erübrigt sich auch jede weitere Auseinandersetzung mit ihrer Frage!

DannyHanny
15
19
Lesenswert?

Ego..

Wenn man nicht am laufenden bei den Studien und klinischen Anwendungen ist.... Sollte man sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen!!!

ego cogito ergo sum
9
23
Lesenswert?

Bitte um Aufklärung

Jetzt machen sie mich aber neugierig! Bitte klären sie mich auf! Besonders die von ihnen angesprochenen mRNA Anwendungen zur Krebstherapie würden mich interessieren, die bereits im Einsatz sein sollen… und damit meine ich schulmedizinisch anerkannt und keine Studien mit Versuchspersonen!

Mein Graz
45
56
Lesenswert?

Werden sich die Corona-Leugner dann impfen lassen?

Nein.
Denn ist gibt ja keine Pandemie, nur eine Test-Pandemie. Und die ist ja von den Pharma - Firmen gesteuert.

Vielleicht lassen sich einige impfen, die keine "Versuchskaninchen" für "Gen-Manipulationen" sein wollten.

Ich wage allerdings, das zu bezweifeln.

ego cogito ergo sum
28
62
Lesenswert?

Booster für Impfquote

Diejenigen die auf einen Totimpfstoff warten, sind weder Corona-Leugner, Aluhutträger oder Impfgegner!
Es sind Leute wie ich, die den mRNA- und Vektorimpfstoffen skeptisch gegenüber stehen! Davon gibt es mehr als sie glauben!

Warten wir ab, bis endlich ein Totimpfstoff in der EU eine Zulassung erhalten hat! Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies ein Booster für die anvisierte Impfquote sein wird.

jorg
2
1
Lesenswert?

getestet

an 30000 Probanden.......
mRNA mittlerweile ca. 6 Milliarden mal "getestet" - also ich würde mich eher mit mRNA impfen lassen....
PS. habe schon 2x mRNA gekriegt :-)

Mein Graz
31
15
Lesenswert?

@ego cogito ergo sum

Was steht in meinem Kommentar?
Gelesen? Verstanden?

ego cogito ergo sum
10
53
Lesenswert?

Gelesen.. Verstanden

Ja, habe ich! Die Frage ist, ob sie meine Antwort verstanden haben!

Corona-Leugner warten auf keinen Totimpffstoff… warum auch?
Impfstoffskeptiker sehr wohl, sind aber keine Corona-Leugner.

Dinah13
19
28
Lesenswert?

Gelesen…verstanden

…gehöre auch zu den Skeptikern und nicht Leugnern und JA ich warte auch auf den Totimpfstoff und werde dann, sollte weiterhin Druck zum impfen aufgebaut werden, mich dann auch evtl. impfen lassen