AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verringerter BlutflussGefährden Krawatten die Gesundheit?

In der Geschäftswelt ist sie oft ein Muss: die Krawatte. Eine deutsche Studie belegt, dass sie die Blutzufuhr zum Gehirn drosseln kann.

Es wird eng für die Krawatte © (c) Wally - stock.adobe.com
 

Dass sie ungemütlich sind, können Geschäftsmänner wahrscheinlich nur bestätigen. Eine deutsche Studie zeigte nun aber die gesundheitlichen Risiken des in Businesskreisen so beliebten Kleidungsstücks auf.

Schmerzforscher Robin Lüddecke vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel legte 30 gesunde Männer in den Magnetresonanztomografen. Bei der einen Hälfte blieb der Hals ohne Krawatte. Die andere Hälfte ließ sich eine Krawatte mit Windsorknoten binden.

Von der Krawatten-Gruppe wurden Hirnscans in drei Phasen (jeweils 15 Minuten) gemacht. Mit lockerer Krawatte und offenem Kragen. Mit zugezogener Krawatte, die bereits für "leichtes Unbehagen" sorgte. In Phase drei wurde der Knoten wieder gelockert.

Verringerter Blutfluss im Gehirn

Die Forscher konnte in dem Versuch zeigen, dass sich der Blutfluss im Gehirn bei gebundener Krawatte um 7,5 Prozent verringerte.

Erklärung der Mediziner: Die Krawatte drücke Venen im Nacken ab und deshalb steige der Blutdruck im Kopf an. Die Drosselung des Blutkreislaufs im Gehirn sei für gesunde Menschen zwar unbedenklich, könne aber für Raucher, Menschen mit Bluthochdruck und ältere Männer gefährlich werden, die schon ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle aufweisen.

In einer früheren Studie stellte man bereits fest, dass Krawatten auch den Augeninnendruck erhöhen, so steige auch das Risiko für die Entstehung von Glaukomen (Grüner Star).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Rick Deckard
0
1
Lesenswert?

Krawatten sind nichts anderes als

eine Schlinge um den Hals....

Antworten
Amadeus005
1
0
Lesenswert?

Krawatte ist eh weg

Sind heute nur noch 10% verglichen mit vor 10 Jahren

Antworten
Pepitant
2
8
Lesenswert?

Eh kloar

Dieser Beitrag ist echt Super und erklärt natürlich auch einiges: Verminderte Blutzufuhr bei unseren Politikern, Bankern etc. Da wird mir einiges klar:)

Antworten
Kristianjarnig
0
8
Lesenswert?

In vielen Berufen(z.b. Piloten) ist dieses Unding nach wie vor Teil einer "Uniformregelung". Trägt man sie nicht drohen interne Konsequenzen.

Bin schon lange dazu übergegangen das blöde Ding, notgedrungen, zu tragen, ABER der oberste Hemdknopf wird nach dem Binden wieder geöffnet und die Krawatte extrem gelockert. Ist ja kein vernünftiges Arbeiten mit diesem "Kulturstrick" möglich, vor allem nicht in der Sommerhitze. An vielen Tagen nehme ich das Ding einfach ab wenn ich nicht mehr "im Blickpunkt der Öffentlichkeit" bin wie die Vorschriften es beschreiben.

"Professionell" aussehen ist wohl wichtiger als effektiv Arbeiten zu können.

So wie @CuiBono sehne ich den Tag meiner Pernsionierung herbei, dann wandern die Mistdinger alle in die Altkleidersammlung.

Antworten
masterplan2k12
13
6
Lesenswert?

Ist

generell ein komplett unnötiges Stück Stoff. Wüde ich nie im Leben tragen. Sollte mein Arbeitgeber mir eine solche je vorschreiben, kündige ich.

Antworten
CuiBono
8
27
Lesenswert?

Ein Berufsleben lang gehasst

hab ich diese Dinger und so wie nur irgend möglich vermieden.

Seit meiner Pensionierung ist das Thema vom Tisch. Für immer.

Und sollte jemand auf die Idee kommen, mir am Totenbett so ein Ding um zuhängen, steig ich wieder aus dem Sarg.

Antworten
Andreas9938
2
32
Lesenswert?

Hausverstand

Krawatte so eng zuziehen, dass sich Träger unwohl fühlt? Ist ja klar, dass es dann eng in Hals wird! Da braucht man keine großartige Studie!

Antworten