Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Festival-InnovationIm steirischen herbst nimmt Paranoia TV Sendebetrieb und Kontakt auf

Der steirische herbst, der heute (24. September) beginnt, setzt mit seinem Schwerpunkt „Paranoia TV“ auf einen Mix aus digitalem und aus Live-Programm. Und versucht in coronabrenzliger Zeit die Annäherung ans Publikum auch via App.

Das Festivalzentrum des steirischen herbst 2020 © SH/Clara Wildberger
 

Das Wichtigste zuerst: Das EM-Finale 2020 findet statt. In Graz. Und obwohl die UEFA das Fußballturnier auf 2021 verschoben hat. Ausgetragen wird „Das Finale“ im steirischen herbst – zur Eröffnung heute (24. September), in einer Hörspielversion des slowenischen Performancekünstlers Janez Janša und exklusiv ausgestrahlt in den Autoradios einer Taxiflotte, die im Auftrag des herbst unterwegs ist. Zum „Geisterspiel“ Deutschland gegen Schweden gibt es dabei nebst dem Sportkommentar auch Reflexionen über das politische Weltgeschehen und die Abgründe des Fußballmarkts.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.