Osttiroler des TagesSabine Moser und Thomas Reider sind Österreichs Oscar-Hoffnung

Sabine Moser ist eine der Produzenten von Österreichs Oscar-Hoffnung „Große Freiheit“, Thomas Reider hat das Drehbuch geschrieben. Sie kennen sich seit der Schulzeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Haben schon gemeinsam die Schulbank gedrückt: Sabine Moser und Thomas Reider © Michael Schöppl/Filmladen
 

Sie haben gemeinsam die Schulbank gedrückt, und zwar im Borg in Lienz. Thomas Reider wollte schon damals „etwas mit Literatur und Film machen“ – am besten also Drehbuchautor werden. Also wechselte er nach der Matura nach Wien an die Filmakademie, während Sabine Moser sich für das Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaften entschied. Aber immer öfter holte Thomas Reider sie als Regieassistentin und Produktionsmanagerin zu Projekten dazu. Der Dritte im Bunde war da dann schon der Tiroler Regisseur Sebastian Meise, der gleichzeitig mit Thomas Reider an der Filmakademie studierte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!