NachrufDer Pionier der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist verstorben

Jakob Walter Putz, ehemaliger Vorstand der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen, war maßgeblich an der Erschließung des Skigebietes beteiligt. Der im Alter von 93 Jahren Verstorbene verlieh dem Skigebiet internationalen Ruf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jakob Walter Putz liebte Bad Kleinkirchheim und konnte hier viele Ideen verwirklichen © BERGBAHNEN BKK, KK/PRIVAT
 

In Bad Kleinkirchheim wird um Jakob Walter Putz getrauert. Er leitete bis 1990 als Vorstand die Geschicke der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen. Der Pionier der ersten Stunde ist am 29. November im 94. Lebensjahr nach langer, schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen. Ende der 1960er Jahre projektierte der Techniker den Ausbau des Strohsacks, der Kaiserburg und des Wöllaner Nocks mit leistungsfähigen Seilbahnen. Dem Visionär ist es zu verdanken, dass Bad Kleinkirchheim Austragungsort für Weltcup-Rennen geworden ist und sich zu einem Skizentrum mit internationalem Ruf entwickelt hatte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.