VillachFreilaufende Hunde rannten in Garten und töteten eine Katze

28 Jahre alter Villacher war mit seinen Hunden auf dem Geh- und Radweg in Richtung Gailspitz unterwegs. Die Tiere, die er nicht an der Leine führte, bissen die Katze eines 50-Jährigen in dessen Garten tot.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Villach wurde eine Katze zum Opfer zweier Hunde © zwoffel - Fotolia
 

Am Sonntag kurz vor 11 Uhr ging ein 28-jähriger Villacher mit seinen beiden nicht angeleinten Hunden auf dem Rad- Gehweg in Villach Richtung Gailspitz. Plötzlich rannten die Hunde davon, sie liefen in einen Garten und bissen dort eine Hauskatze eines 50-jährigen Villachers tot. Der 50-Jährige wurde beim Versuch die Katze zu retten ebenfalls leicht verletzt.

Der Hundehalter kam kurz danach dazu und fing die Tiere ein. Er wird angezeigt, weil er sie nicht angeleint hatte.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen