AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bis zu 45 Prozent RückgangVenedig: Nach Hochwasser brechen Buchungen ein

Besucher aus der ganzen Welt sagten seit den Unwettern ihren Aufenthalt ab, was Sorgen unter den Hoteliers auslöste. Der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro, richtete am Montag einen Appell an die Touristen, wieder seine Stadt zu besuchen.

Hochwasser in Venedig drückt Buchungszahlen © AP
 

Nach dem Hochwasser, das Venedig im November schwere Schäden zugefügt hat, befürchtet die Lagunenstadt einen starken Touristenrückgang. Besucher aus der ganzen Welt sagten seit den Unwettern ihren Aufenthalt ab, was Sorgen unter den Hoteliers auslöste. Der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro, richtete am Montag einen Appell an die Touristen, wieder seine Stadt zu besuchen.

"Diese wunderbare Stadt hat dramatische Momente erlebt, die jetzt vorbei sind. Die Stadt lebt wieder, sie ist sauber und ruhig. Venedig, eine Stadt, die seit jeher mit Problemen konfrontiert ist, bleibt gastfreundlich und offen", sagte Brugnaro nach Medienangaben am Montag.

45 Prozent der Buchungen gecancelt

Brugnaro reagierte mit seinem Appell auf den starken Touristenrückgang nach dem Hochwasser. In den rund 300 Hotels im Stadtkern und in den Ferienwohnungen wurden bis zu 45 Prozent der bereits gebuchten Aufenthalte abgesagt. Betroffen sind auch die Weihnachtstage. Die Hoteliers befürchten daher schwere Verluste.

Am 12. November stieg kurz vor Mitternacht das Wasser - angetrieben durch starken Wind - auf 187 Zentimeter über dem Meeresspiegel. Das war der höchste Wert seit der verheerenden Überschwemmung im Jahr 1966, als 194 Zentimeter erreicht worden waren. Das Wasser überschwemmte die Stadt und verursachte Schäden in Höhe von etwa einer Milliarde Euro.

 

Kommentare (5)

Kommentieren
tenke
0
1
Lesenswert?

Liebes Venedig,

WAS WILLST DU?? Keine Kreuzfahrtschiffe, keine Touristenmassen.... Aber wenn die Touristen ein paar Tage ausbleiben läuten gleich die Alarmglocken.

Antworten
Holzerl
1
1
Lesenswert?

Gott sei Dank,...

das ist die Chance für Venedig, wieder Venedig zu werden. Die Ramschhändler sind die ersten die verschwinden und dann hoffentlich die Kreuzfahrtschiffe. Die Cafes an den Kanälen werden wieder "normale" Preise für eine Cappuccino verlangen und die Schönheit der Stadt wird wieder im Vordergrund stehen,...

… aber leider wird das nur ein Traum bleiben,... Ciao La Serenissima

Antworten
Mezgolits
1
1
Lesenswert?

... dramatische Momente erlebt, die jetzt vorb...

Ich glaube, dass, die dramatischen Momente,
zukünftig, leider zunehmen werden.
Erfinder Stefan Mezgolits Draßburg

Antworten
brosinor
1
5
Lesenswert?

jaja, so ist das Leben eben!

zuerst die rücksichtslose Gier und jetzt schauts durch die Finger!

Hochmut kommt vor dem Fall, immer wieder wahr!

Antworten
crawler
0
2
Lesenswert?

Und wenn die Gefahr

vorbei ist, folgt sofort wieder die Gier.

Antworten