Haushaltshilfe EssigEssig, der „saubere“ Fleckenkiller

Dass Essig eine wahre Wunderwaffe gegen Kalkablagerungen darstellt, ist weithin bekannt. Dass er allerdings auch als Fleckenkiller wertvolle Dienste leistet, zeigt Manfred Neuhold im Buch "Der Tausendsassa Essig".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Essig als Waffe gegen hartnäckige Flecken © Alex9500
 

Wer schon einmal mit einem Brombeer- oder Himbeerfleck auf einem Kleidungsstück gekämpft hat, der weiß: Da hilft oft nur mehr die Schere.

Im Ratgeber „Der Tausendsassa Essig“ beschreibt Manfred Neuhold, wie man derlei Flecken mit Essig schonender zu Leibe rückt. Bei Beerenflecken zum Beispiel das Stück mit dem Fleck in reinen Essig tauchen, nach einer halben Stunde herausnehmen und mit Wasser abspülen. Selbiges gilt für Wein- und Ketchup-Flecken. Tintenflecken werden mit Salz bestreut und das Stück sodann über Nacht in Essig eingelegt. Und auch kaugummiverzierte Kleidungsstücke lässt man in einer warmen Essiglösung einige Stunden einweichen, um die klebrigen Reste danach auszubürsten.

Viele weitere Tipps und Rezepte für die Herstellung von Essig und seine Anwendung in Küche, Hausapotheke und Kosmetik in:

KK
© KK

Der Tausendsassa Essig. Von Manfred Neuhold. 192 Seiten, 12,90 Euro. Erhältlich exklusiv in den Büros der Kleinen Zeitung, auf shop.kleinezeitung.at und unter Tel. 0800 55 66 40 526

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.