AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellpflegeWas der Audi A5 nach dem Facelift besser kann

Sportback, Coupé, Cabriolet und auch die S-Modelle: Audi legt beim A5 ein Scherflein nach.

Der neue Audi A5 © AUDI
 

Karosserie. Vor allem an der Front und dem selbstbewussteren Gschau erkennt man die Modellpflege. Der Kühlergrill mit Wabengitter-Einsatz ist flacher und etwas breiter geworden, die Lufteinlässe im Stoßfänger fallen größer aus. Ein neuer Schweller macht die Seitenansicht optisch schlanker, dafür lässt ein Diffusoreinsatz mit trapezförmigen Endrohren das Heck breiter wirken.

Licht. Serienmäßig fahren alle Varianten mit LED-Scheinwerfern vom Band. Darüber rangiert ein Paket mit Matrix-LED-Scheinwerfer mit LED-Heckleuchten mit dynamischem Blinklicht. Eine weitere Option sind Laserlicht und dynamische Lichtinszenierung.

Modellpflege: Audi A5

Vor allem an der Front und dem selbstbewussteren Gschau erkennt man die Modellpflege des Audi A5. Der Kühlergrill mit Wabengitter-Einsatz ist flacher und etwas breiter geworden, die Lufteinlässe im Stoßfänger fallen größer aus.

AUDI

Ein neuer Schweller macht die Seitenansicht optisch schlanker, dafür lässt ein Diffusoreinsatz mit trapezförmigen Endrohren das Heck breiter wirken.

AUDI

Serienmäßig fahren alle Varianten mit LED-Scheinwerfern vom Band. Darüber rangiert ein Paket mit Matrix-LED-Scheinwerfer mit LED-Heckleuchten mit dynamischem Blinklicht. Eine weitere Option sind Laserlicht und dynamische Lichtinszenierung.

AUDI

Im Armaturenbrett prangt jetzt ein 10,1 Zoll großes, leicht zum Fahrer hingeneigtes Touch-Display mit akustischer Rückmeldung als Zentrale des neuen Bediensystems. Es ersetzt den Dreh-Drücksteller auf der Mittelkonsole. Im Dunkeln setzt das mehrfarbige Ambientelichtpaket Akzente. Der Fahrer bedient den 12,3-Zoll-Bildschirm der digitalen Instrumente am Multifunktionslenkrad und kann zwischen drei Ansichten wählen. Ergänzend gibt es das Head-up-Display.

AUDI

Der Audi A5 hat bereits serienmäßig einen WLAN-Hotspot an Bord. Angeboten werden viele Online-Services, darunter die Verkehrszeichen- und Gefahreninformationen oder On-Street-Parking. Mit dem optionalen digitalen Schlüssel lässt sich mit einem Android-Smartphone das Fahrzeug aufsperren und starten.

AUDI

Der Kunde kann jetzt drei Funktionen zu jedem beliebigen Zeitpunkt nach dem Kauf online über die App MyAudi nachbuchen – die Navigation MMI plus, das Digitalradio und das Smartphone Interface. Dabei kann er zwischen drei Nutzungszeiträumen wählen: ein Monat, ein Jahr oder unbegrenzt.

AUDI

Einige Motorvarianten bekommen ein Mild-Hybrid-System verpasst. Bei den Vierzylindern ist es in das Zwölf-Volt-Bordnetz integriert, bei den S-Modellen in ein neues 48-Volt-Hauptbordnetz. Der Start-Stopp-Bereich beginnt ungewöhnlich früh, der Wiederstart erfolgt schnell und weich und das System kann Energie rekuperieren.

AUDI

Alle A5 nutzen zur Kraftübertragung ein Automatikgetriebe, entweder eine mit sieben oder acht Stufen. Der Allradantrieb ist für die mittleren Motorisierungen optional zu haben, bei den drei stärksten ist er Serie.

AUDI

Neben der Serienabstimmung gibt es optional ein strafferes Sportfahrwerk oder eines mit geregelter Dämpfung. Ab Werk an Bord ist das System „Drive Select“, mit dem man das Ansprechverhalten von Lenkung, Getriebe, Motormanagement und Fahrwerk nach Geschmack einstellen kann.

AUDI

Der S5 ist nur mehr als Diesel zu haben: Und zwar einen V6 mit 3 Litern Hubraum, 347 PS und bis zu 700 Newtonmetern Drehmoment. Keine Kinder von Traurigkeit, stürmen Sportback und Coupé in weniger als 5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die elektronisch begrenzte Spitze von 250 km/h ist reine Formsache.

AUDI
1/10

Innenraum. Im Armaturenbrett prangt jetzt ein 10,1 Zoll großes, leicht zum Fahrer hingeneigtes Touch-Display mit akustischer Rückmeldung als Zentrale des neuen Bediensystems. Es ersetzt den Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole. Im Dunkeln setzt das mehrfarbige Ambientelichtpaket Akzente. Der Fahrer bedient den 12,3-Zoll-Bildschirm der digitalen Instrumente am Multifunktionslenkrad und kann zwischen drei Ansichten wählen. Ergänzend gibt es das Head-up-Display.

Modellvorstellung: Audi RS Q3

Nein, mit einer Neuauflage des RS Q3 gibt sich Audi Sport diesmal nicht zufrieden. Vielmehr stellen sie ihm mit dem SUV-Coupé Sportback auch gleich ein kesses Geschwisterl zur Seite.

AUDI

Neu ist bei beiden der Singleframe ohne farblich abgesetzten Rahmen. Durch die boomerangförmigen Blades im Stoßfänger und die Schlitze über dem Kühlergrill schnaufen sie exklusiv.

AUDI

Der Sportback ist mit einer Höhe von 1557 Millimetern 45 Millimeter niedriger, was im Zusammenspiel mit der zum Heck hin abfallenden Dachlinie und den um 10 Millimeter ausgestellten Radhäusern auch optisch schnell ausschaut.

AUDI

Aber schnell, das sind sie beide: Verantwortlich dafür ist der Fünfzylinder-Benziner mit 2,5 Litern Hubraum, 400 PS und 480 Newtonmetern maximalem Drehmoment, das die kompakten Kraftpakete in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h stürmen lässt. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt, Audi macht gegen Aufgeld aber auch Tempo 280 möglich.

AUDI

Den einzigartig und vom Aussterben bedrohten Sound des Motors intoniert die zweiflutige Abgasanlage. Aber auch da kann man mit dem optionalen Sportauspuff noch nachschärfen.

AUDI

Über eine Siebengang-Automatik fließt die Kraft an den Allradantrieb und die Progressivlenkung kümmert sich um angemessenes Feedback.

AUDI

Das serienmäßige RS-Sportfahrwerk legt die Karosserie im Vergleich zu den zivilen Versionen um 10 Millimeter tiefer. Gegen Aufpreis kann man auf adaptive Dämpfer aufrüsten.

AUDI

Hinter den serienmäßigen 20- oder optionalen 21-Zoll-Rädern arbeitet die neuentwickelte Sechs-Kolben-Stahlbremsanlage mit innenbelüfteten, gelochten Scheiben.

AUDI

Angeworfen wird der Fünfzylinder über einen Start-Stop-Taster mit rotem Ring. Spezielle RS-Anzeigen der digitalen Armaturen informieren über Drehmoment, Leistung, Rundenzeiten und g-Kräfte und ermöglichen eine Beschleunigungsmessung. Gesessen wird auf Sportsitzen, die zum Beispiel mit schwarzem Leder und Alcantara bezogen sind.

AUDI

Bei der Wahl eines der beiden RS-Designpakete in Rot oder Blau sind Akzente an Lenkradkranz, Gurtbändern, Fußmatten und Schalthebel farbig sowie Lenkrad und Wählhebel in Alcantara ausgeführt. Erstmals kann das Interieur auch vollständig in Schwarz gehalten sein.

AUDI
1/10

Vernetzung. Der Audi A5 hat bereits serienmäßig einen WLAN-Hotspot an Bord. Angeboten werden viele Online-Services, darunter die Verkehrszeichen- und Gefahreninformationen oder On-Street-Parking. Mit dem optionalen digitalen Schlüssel lässt sich mit einem Android-Smartphone das Fahrzeug aufsperren und starten.

Funktionen on demand. Der Kunde kann jetzt drei Funktionen zu jedem beliebigen Zeitpunkt nach dem Kauf online über die App MyAudi nachbuchen – die Navigation MMI plus, das Digitalradio und das Smartphone Interface. Dabei kann er zwischen drei Nutzungszeiträumen wählen: ein Monat, ein Jahr oder unbegrenzt.

Modellvorstellung: Audi RS 7 Sportback

Nachdem die Ingolstädter ihre S-Modelle seit dem heurigen Jahr auf Selbstzünder umgepolt haben, lassen sie es bei der benzinbefeuerten RS-Familie umso lauter krachen.

AUDI

So geschehen beim RS 7 Sportback, der sich auf der Straße ziemlich breit macht. Im wahrsten Sinn des Wortes, übrigens: Mit 1951 Millimetern an den vorderen Kotflügeln zeigt das Maßband rund 20 Millimeter pro Seite mehr als beim „normalen“ A7, mit dem er sich lediglich Haube, Dach, Vordertüren und Heckdeckel teilt. Die Spurweite beträgt vorne 1668 und hinten 1651 Millimeter.

AUDI

Ein Lichtband verbindet die Heckleuchten, darüber fährt ab einem Tempo von 120 km/h ein Spoiler aus, darunter münden zwei ovale Endrohrblenden in den Diffusor. Serienmäßig werden 21-Zöller aufgezogen, optional sogar noch eine Nummer größer.

AUDI

Die Front ziert ein rahmenloser Singleframe-Kühlergrill mit schwarzer Wabenstruktur. LED-(oder sogar Laser-)Scheinwerfer und opulente Lufteinlässe.

AUDI

Sein 4-Liter-V8 mobilisiert 600 PS und 800 Newtonmeter maximales Drehmoment, die den Viertürer in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 sprinten lassen. Die rohen Kräfte werden von einer Acht-Stufen-Automatik mit Launch-Control-Funktion verwaltet und an den Allradantrieb weitergegeben.

AUDI

Mit dem optionalem Dynamikpaket kann man die Begrenzung von 280 auf 305 km/h ausdehnen. Daneben bringen radselektive Momentensteuerung, Progressivlenkung und die Luftfederung mit geregelter Dämpfung die Kräfte des RS 7 auf die Straße. Optional gehen ein Sportdifferential, Allradlenkung oder ein Sportfahrwerk mit Stahlfedern und dreistufig einstellbaren Dämpfern ans Werk.

AUDI

Ein kapitaler Autobahnvollstrecker also – der aber auch ganz anders kann: Denn der Achtzylinder kann zum einen vier Brennräume stilllegen, wenn wenig Leistung abgerufen wird. Zum anderen ist er an ein Mild-Hybrid-System gekoppelt, das den Motor sogar ganz ausschaltet.

AUDI

Im Innenraum treffen wir auf Sportsitze, ein nach unten abgeflachtes Lenkrad, Aluminium-Schaltwippen, RS-spezifische Anzeigen der digitalen Instrumente oder im Head-up-Display – und was halt so alles dazugehört.

AUDI

Bei allem sportlichen Trimm im Innenraum sollte man nicht übersehen, dass der RS 7 auch so praktisch ist wie noch nie: Den Gran Turismo gibt es auch mit Dreier-Sitzbank im Fond.

AUDI

Der Kofferraum fasst im Grundmaß 535, durch Umklappen der geteilten Fondlehnen wächst er auf bis zu 1390 Liter.

AUDI
1/10

Motoren. Einige Motorvarianten bekommen ein Mild-Hybrid-System verpasst. Bei den Vierzylindern ist es in das Zwölf-Volt-Bordnetz integriert, bei den S-Modellen in ein neues 48-Volt-Hauptbordnetz. Der Start-Stopp-Bereich beginnt ungewöhnlich früh, der Wiederstart erfolgt schnell und weich und das System kann Energie rekuperieren.

Antrieb. Alle A5 nutzen zur Kraftübertragung ein Automatikgetriebe, entweder eine mit sieben oder acht Stufen. Der Allradantrieb ist für die mittleren Motorisierungen optional zu haben, bei den drei stärksten ist er Serie.

Fahrwerk. Neben der Serienabstimmung gibt es optional ein strafferes Sportfahrwerk oder eines mit geregelter Dämpfung. Ab Werk an Bord ist das System „Drive Select“, mit dem man das Ansprechverhalten von Lenkung, Getriebe, Motormanagement und Fahrwerk nach Geschmack einstellen kann.

Audi S5. Der S5 ist nur mehr als Diesel zu haben: Und zwar einen V6 mit 3 Litern Hubraum, 347 PS und bis zu 700 Newtonmetern Drehmoment. Keine Kinder von Traurigkeit, stürmen Sportback und Coupé in weniger als 5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die elektronisch begrenzte Spitze von 250 km/h ist reine Formsache.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren